Unternehmensberatung

Im Rahmen meiner Erfahrungen mit unterschiedlichen Führungsteams zu arbeiten, gleichfalls selbst eingebunden in Projektarbeiten sein – national wie international – hat mir immer wieder gezeigt, wie wichtig es ist, das unterschiedliche Parameter ineinandergreifen müssen, wie ein Zahnrad ins andere. Sowohl das Team, die Ziele des Projektes als auch die eigenen Ziele im Blick zu behalten, stellt eine große Herausforderung für erfolgreiche Unternehmen dar. In diesem Sinne habe ich mich entschieden, die Beratung von Unternehmen ins Portfolio aufzunehmen.

 

Kennen Sie das auch, die Schnelligkeit der aufeinander folgenden Veränderungen innerhalb des Unternehmens nimmt zu. Um im Flow zu sein, wird es im Zuge der globalisierten Unternehmensausrichtungen immer wichtiger, den technischen rasanten Fortschritt zu implementieren, das geänderte Konsumentenverhalten zu kennen und zu bedienen, um im Morgen auch noch erfolgreich zu sein.

Der Multi Channel Gedanke ist nicht mehr weg zu denken in moderne Unternehmen. Doch bei all diese viel schichtigen Prozesse von außen werden intern angestoßene Veränderungsprozesse oft gar nicht zu Ende geführt, da die nächste Veränderung bereits notwendig erscheint.

 

Ich konzentriere mich im Rahmen meiner Unternehmensberatung auf die Schwerpunktthemen:

Teamarbeit, Projektmanagement und Change Prozess

 

Haben wir heute noch das gleiche Verständnis von Teamarbeit wie vor 20 Jahren?

Gilt noch der Spruch: Einer für alle, alle für einen? Oder ist es nicht so, dass der Druck steigt, mit knappen Ressourcen schnell Ergebnisse zu erzielen?

 

In unserer Unternehmenslandschaft werden Teams zunehmend heterogen – in Bezug auf Alter, Funktionen, Nationalitäten und immer häufiger auch virtuell. Parallel zum operativen Tagesgeschäft bekommen Projektarbeiten immer häufiger eine höhere Bedeutung, in kurzer Zeit maximale Erfolge gemeinsam zu erzielen. Oft zu beobachten, dass wir bei Projektarbeiten mit anderen hierarchischen Strukturen vorgehen oder nicht ausreichend definierten oder unklaren Kompetenzen.

Zudem sind einzelne Projektteilnehmer in unterschiedliche, gleichrangige Projekte eingebunden, mit teils überlappenden Zeitschienen und die Bedeutung der Projektziele überschneiden sich.

Oft erlebe ich, dass die Themen Zeitmangel, unterschiedliche Zielausrichtungen, häufige Veränderungen während des Projektes sowie unklare Meetingstrukturen Gründe sind, die es nicht ermöglichen, eine gemeinsame Definition von Zusammenarbeit zu finden und somit die Synergie der Teamarbeit auch nutzen zu können.

Diese Entwicklung führt im Management Bereich dazu, nicht die eigentlichen Prozesse der drei Schwerpunktthemen – Teamorientierung, Projektmanagement und Changemanagement – zu beleuchten, sondern die Kennzahlen des Unternehmens werde in den Vordergrund gestellt.  [mehr lesen…]